am 08. und 09. März 2019

Rote Rosen werden fairteilt

Die Xantener Eine-Welt-Gruppe erlebt ihren zweiten Frühling! Am 8. Und 9. März beginnt sie das 2. Jahr ihres Weltladens in den Räumen an der Kurfürstenstraße 5. Sie hofft, dass der Erfolg des ersten Jahres sich nicht nur fortsetzt, sondern auch noch größer wird. Aus Anlass ihres Jubiläums schenken die ehrenamtlich tätigen Mitarbeitenden der Kundschaft Fair-Trade Rosen, die weiter zu fairem Handel und Einkauf einladen.


 

Als Junior-Lehrerin in Malawi (Südostafrika)

Neele Thiemann, Studentin der Agrarwirtschaft an der Universität Hohenheim (Stuttgart), in Xanten beheimatet, hat nach ihrem Abitur im Rahmen des Freiwilligenprogramms "weltwärts" des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ein Jahr in Malawi (Südostafrika) Land und Leute kennengelernt, in einer Schule unterrichtet und dort eine Schul-Mensa mit aufgebaut.

Das Programm „weltwärts mit der GIZ“ (Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) bot bis 2013 jungen Menschen die Möglichkeit, einen zwölfmonatigen Freiwilligeneinsatz in einem der Partnerländer der GIZ zu leisten. Dadurch konnten sie von und mit anderen lernen und durch persönliches Engagement selbst Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung übernehmen.

Was treibt einen jungen Menschen an, einen solchen Schritt zu tun, sich jetzt für nachhaltige Landwirtschaft in einer globalisierten Welt stark zu machen und im Fairen Handel eine Erfolgschance zu sehen?

Der Abend dürfte interessant werden…