Die Taizespätschicht im Advent

führt auf den Weg zum Fest der Geburt Christi.

Am 5. Dezember 2018 ab 20.00 Uhr in der Kirche der Fazenda da Esperanca im Kloster Mörmter

XANTEN „Du führst mich hinaus ins Weiter“ – Mit diesem Vers des Psalm 18  ist die Bedeutung der Weihnachtsbotschaft gemeint, die die Wirksamkeit des Kleinen und Unbedeutenden für die Geschicke der Welt immer wieder in Erinnerung ruft. Der Gottesdienst als Taizégebet am Mittwoch, dem 05.12.2018, ab 20.00 Uhr in der Kirche der Fazenda da Esperanca im Kloster Mörmter stimmt  in seiner besinnlichen Art in den Advent ein.

Vorbereitet und gestaltet vom ökumenischen Xantener Taizé-Singkreis unter Leitung von Superintendent Joachim Wefers werden im Gottesdienst.

Eine Fülle von mehrstimmigen Taizé-Liedern werden gesungen, die von Dr. Beate de Fries mit der Flöte und von Joachim Wefers mit der Gitarre begleitet werden. Gemeinsam werden die meditativen Gesänge im Schein von Kerzenlicht angestimmt: Liedblätter liegen aus. So können auch weniger Geübte die international verbindenden Gesänge der Hoffnung und Glaubenszuversicht mitsingen. Der Gründer von Taizé, Frère Roger, zu den Gesängen: „Sie helfen begreifen, dass schon allein die Sehnsucht nach Gott unsere Seele wieder aufleben lässt.“ Alle Freunde der meditativen Gesänge aus Taizé und Menschen, die sich in den Advent einstimmen möchten, sind zu diesem adventlichen Gottesdienst im Kerzenschein herzlich eingeladen.

(Regina Schneider, 25.11.2018)


 

Weihnachtliches zum FAIRwöhnen und FAIRschenken

in unserem Weltladen an der Kurfürstenstraße 5

Die Eine-Welt-Gruppe Xanten lädt ein zu einer besonderen Verkaufsausstellung mit Produkten aus dem Fairen Handel passend zur Jahreszeit unter dem Motto „Weihnachtliches zum FAIRwöhnen und FAIRschenken“.

FAIRlängerte Öffnungszeiten an jedem Adventssamstag von 10.00 - 18.00 Uhr

Die besondere FAIRkaufsausstellung am

Samstag, 08.12.2018 von 10.00 - 18.00 Uhr und

Sonntag, 09.12.2018 von 11.00 - 18.00 Uhr

Angeboten werden Krippen, Windlichter, Kunsthandwerk aus Speckstein, Metall, Holz und Filz, weiterhin Mosaikschalen, Seidenschals, Taschen und Geldbörsen, Weihnachts- und Grußkarten, Schmuck und vieles andere mehr und alles fair gehandelt. Besonders empfehlenswert ist fair gehandelter Glühwein aus Süd Afrika.


 

 

Die „offene Begegnung“ im Haus der Begegnung

Der Arbeitskreis Asyl lädt interessierte Bürger und Bürgerinnen und Menschen, die bei uns Zuflucht gesucht haben, in das „Haus der Begegnung“ ein.

Jeweils - an den unten aufgeführten Terminen - von 15.00 - 17.00 Uhr wird hier bei netten Gesprächen Kaffee getrunken, gekegelt und Billard gespielt. Das ist eine schöne Gelegenheit in gastfreundlicher Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und mehr über die Menschen zu erfahren, die bei uns Hilfe suchen. Jeder ist eingeladen.

Adresse: Karthaus 12 in Xanten (zwischen der Polizeistation und dem Rathaus)

Termine 2018:

03. und 17. Dezember